Eisenbahnen

Baedekers Reiseführer Berlin: Verkehrs-Anstalten (1883)

Eisenbahnstadt Berlin
Berlin ist der Ausgangspunkt von 11 Eisenbahnlinien, die von 7 Bahnhöfen aus nach allen Richtungen der Windrose auslaufen. Seit Februar 1882 durchzieht die Stadt von Osten nach Westen die Berliner Stadtbahn, während die Berliner Ringbahn (frühere Verbindungsbahn) in einem Nord- und Südringe die Stadt umkreist.

Den Abdruck von Eisenbahn-Fahrplänen haben wir wegen der häufigen Aenderungen derselben unterlassen, empfehlen vielmehr die Anschaffung des praktischen Werkchens »Kiessling´s Berliner Verkehr« (6 Bgn. Westentaschenformat, Preis 30 Pf.), welches Sommer und Winter in neuer Bearbeitung erscheint und u.A. die Eisenbahn-Fahrpläne sämmtlicher Berliner Bahnen in sehr praktischer und übersichtlicher Weise enthält.

Die Berliner Stadtbahn führt folgende Stationen: Schlesischer Bahnhof, Jannowitzbrücke, Alexanderplatz, Börse, Friedrichstrasse (Central-Bhf.), Lehrter Bahnhof, Bellevue, Zoolog. Garten, Charlottenburg, Westend.

Die Ringbahn hat folgende Stationen:
a) Nordring: Westend, Moabit, Wedding, Gesundbrunnen, Schönhauser Allee, Weissensee, Central-Viehhof, Friedrichsberg, Stralau-Rummelsburg.
b) Südring: Treptow, Rixdorf, Tempelhof, Anhalt. Bhf., Schöneberg, Potsdamer Bhf., Wilmersdorf-Friedenau, Grunewald, Charlottenburg.


Empfangsgebäude des Görlitzer Bahnhofs
Das Empfangsgebäude wurde, geplant von August Orth im Stil der Neorenaissance, 1866-1868 errichtet. Von zwei Turmbauten begrenzt, wird der Mitteltrakt durch eine dreiteilige Bogenanordnung hervorgehoben. Der Bahnhof diente als Ausgangspunkt der Berlin-Görlitzer Eisenbahn des »Eisenbahnkönigs« Bethel Henri Strousberg, die Verbindungen zum Spreewald, nach Schlesien und bis zum Riesengebirge herstellte.
[Foto: Hermann Rückwardt (1869)]

Anzeige

Anzeige

Die Bahnhöfe der nach auswärts führenden Eisenbahnlinien sind folgende:
  1. Potsdamer Bahnhof, am Potsdamer Platz. Ausflüge nach Steglitz, Schlachtensee, Wannsee, Potsdam. Abfahrt mittels Berl. Potsd. Magdeb. Bahn nach Magdeburg, Braunschweig, Harz, Niederrhein, Paris, London; mittels Wetzlarer Bahn nach Nordhausen, Cassel, Frankfurt a.M.
  2. Anhalter Bahnhof, am Askanischen Platz. Ausflug nach Lichterfelde, Osdorf (Rieselfeld). Abfahrt mittels Anhalter Bahn nach Leipzig, Halle, Thüringen, Frankfurt a.M.; mittels Dresdner Bahn nach Dresden (Sächs. Schweiz), Prag, Wien.
  3. Görlitzer Bahnhof, Wienerstrasse. Ausflüge nach Johannisthal, Grünau, Königs-Wusterhausen. Abfahrt nach der Lausitz (Spreewald), Cottbus, Görlitz, Wien.
  4. Schlesischer Bahnhof, Koppenstrasse 9/10. Mittels Niederschl.-Märk.-Bahn Ausflüge nach Köpenick, Friedrichshagen (Müggelsee und Müggelberge), Erkner (Kranichsberge, Rüdersdorfer Kalkberge). Abfahrt nach Frankfurt a.O., Posen, Riesengebirge, Breslau, Wien. - Mittels Ostbahn Ausflüge nach Hoppegarten, Müncheberg (Buckow, Märk. Schweiz). Abfahrt nach Küstrin, Bromberg, Danzig, Königsberg, Russland.
  5. Stettiner Bahnhof, Invalidenstrasse 27-30. Ausflug nach Eberswalde und Bad Freienwalde. Abfahrt mittels Stettiner B. nach Stettin, Cöslin, Danzig; mittels Nordbahn nach Oranienburg, Mecklenburg-Strelitz, Neu-Brandenburg, Stralsund (Rügen).
  6. Hamburger Bahnhof, vor dem Neuen Thor. Ausflüge nach Spandau (Pichelsberge), Finkenkrug. Abfahrt nach Mecklenburg, Hamburg, Lübeck, Holstein, Dänemark, Schweden etc.
  7. Lehrter Bahnhof, am Wilhelms-Ufer. Ausflug nach Spandau. Abfahrt nach Stendal, Lehrte, Hannover, Bremen, Cöln, Paris, London.

Siehe auch:
Eisenbahnstadt Berlin
Lieferbare Titel:
mit dem Stichwort Eisenbahn in Berlin
mit dem Stichwort Eisenbahn
mit dem Stichwort Berlin
mit dem Stichwort Technikgeschichte
.

[IdxGeT]

© copyright 1997-2011 by EPILOGmedia • Alle Rechte vorbehalten
eMail: dialog@epilog.de | Impressum | AGB + Widerrufsrecht