Momox.de - Einfach verkaufen.
ALIEN CONTACT
ALIEN CONTACT 45 Inhalt Archiv

Neal Stephenson

Cryptonomicon

Cryptonomicon • 1999

Science Fiction > Alien Contact
Buch-Tips
Momox-Books.de - Einfach verkaufen.
»Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser.« Leise ertönt ein sanftes Klicken, mit dem sich die sonst luftdicht verschlossene Tür ins zwielichte Grau der Paranoia öffnet. Ab jetzt geht alles wie von allein. Geheimnisse, Verschlüsselung: Kryptografie. Im Zentrum der Amateur-Sicherheits-Wahnvorstellungen steht das neuste Buch eines Autors, der bisher hauptsächlich in Science-Fiction-Kreisen bekannt war: Neal Stephenson. Visionär ist das Buch mit dem bibelgleichen Titel Cryptonomicon ohne Zweifel: Science Fiction ist es allerdings nicht. Oder?

Stephenson hat auf der durch seinen zweiten Roman Snow Crash mitplanierten Cyberkultur-Datenautobahn eine temporale Vollbremsung vollzogen und den Blick ganz weit nach vorne gerichtet – zum Anfang, auf Zahlen. Kryptografie ist Mathematik. Computer sind Rechenmaschinen. Das passt prima! So wurden in der Zone zwischen Spionage und Bombenangriffen des Zweiten Weltkriegs die ersten automatischen Rechner entwickelt, die feindliche Kryptografie entschlüsseln sollten.

Heute ist Kryptografie selbst eine Waffe. Im digitalen Krieg um Information ist Wissen in den falschen Händen nicht so blutig, aber von seiner Auswirkung her ebenso verheerend wie konventioneller Krieg. Mit Cryptonomicon hat Neal Stephenson ein feines Netz aus den Fäden der Kryptogafieschlacht des zweiten Weltkrieges in die Gegenwart gesponnen. Computer, Datensicherheit und die Bedeutung von Informationen der modernen digitalen Welt sind darin nur eine weitere Metapher für die Materialschlacht der U-Bootkriege. Gekonnt lässt Stephenson die Handlung vom »Damals« ins »Heute« springen, verknüpft die Schicksale der Kinder der Weltkriegskryptografen mit den Vätern und erschafft eine Welt, die sich so zugetragen haben könnte und jederzeit so zutragen kann. Das ist keine Science Fiction – das ist Science Fiction pur. Seine bisherige Fangemeinde aus Perspektiven suchenden Propheten, trendgierigen Technikern und ganz normalen Bürgern dürften die neue Orientierung des Autors freudig nachvollziehen, so sie nicht bei der doch recht abrupten Wendung seiner Thematik aus der Kurve gefallen sind.

Mit Cryptonomicon hat Neal Stephenson die Science-Fiction-Gemeinde in Richtung »anspruchsvolle Literatur« verlassen. Oder er hat sie dorthin mitgenommen – wie man’s nimmt.

• Wolfgang Treß • ALIEN CONTACT

Diskutieren Sie mit: Meinungen zu diesem Buch im SF-Buchforum

Originalausgabe
Neal Stephenson, Cryptonomicon
(New York: Avon Books, 1999)
lieferbare englische Ausgabe
Neal Stephenson, Cryptonomicon
(London: Arrow, 2000) 0-09-941067-2 Bestellen
dt. Erstausgabe
Neal Stephenson, Cryptonomicon
(München: Manhattan [Random House], 2001) 3-442-54529-3 Bestellen
deutsch von Juliane Gräbener-Müller & Nikolaus Stingl
HC, 1181 Seiten; mit einem Anhang von Bruce Schneier
Siehe auch
Losing the Code War
Neal Stephenson Decodes Cryptonomicon
Leser-Service
Lieferbare Bücher von Neal Stephenson
ALIEN CONTACT 45 Inhalt Archiv
Bücher A B C D E F G H I J K L M N O P/Q R S T U V W X/Y/Z
© copyright 1997-2011 by EPILOGmedia • Alle Rechte vorbehalten
eMail: dialog@epilog.de | Impressum | AGB + Widerrufsrecht